Weihnachtszeit ist Bastelzeit! Und das gilt nicht nur für das Einpacken der Geschenke für seine Liebsten, auch der Adventskalender ist fester Bestandteil seit Kindheitstagen und selbst gemacht noch viel schöner! Noch ist dafür genügend um einen flotten DIY-Adventskalender, und wir haben die hübschesten Varianten, die das Internet zu bieten hat für euch rausgesucht, auf die Beine zu stellen, schließlich will dieser ja auch noch mit kleinen Aufmerksamkeiten gefüllt werden.

Ob hängend, in kleinen Kisten verpackt oder in Umschlägen aneinandergereiht, es gibt fast nichts besseres als direkt nach dem Aufstehen zu wissen, dass es wieder Zeit ist eine Kleinigkeit auszupacken, die die Lust, in den Tag zu starten, deutlich erhöht. Und wer denkt es müsse immer etwas kostspieliges und materielles sein, für den ist vielleicht die ein oder andere der folgenden Ideen zum Befüllen eine gute Inspiration:

  • eine selbstgebrannte CD oder vielleicht sogar eine Kassette mit gemeinsamen Lieblingssongs.
  • das Lieblingsbuch des Beschenkten selbst eingesprochen.
  • einen Gutschein für einen ganzen Tag zu zweit ohne jegliche Verpflichtungen (und ohne Handy!).
  • das Versprechen, dass der andere sich den abendlichen Film oder die  Serie aussuchen darf, ohne dass man einschläft ;).
  • selbstgebackene Kekse oder einen Zettel mit „es befindet sich Kuchen/dein Lieblingsessen in der Küche!“

Wer noch andere Ideen hat, der sollte diese Ideen-Liste unbedingt ergänzen, schließlich stehen wir jetzt auch vor dem kleinen Problem, Überraschungen für 24 Kästchen zu sammeln. Dankesehr! <3

Quellen:

WLKMNDYS · WeLikeMondays | Fräulein Klein | GoFeminin |stampington | Wohnlust | rotkehlchen | Casa Di Folcane

Total
8
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*