Unser Film-Freitag geht in die dritte Runde! Hurra! Dieses Mal ist ein israelischer Film von Regisseur Tom Shoval am Start, der mit Youth ein grandioses Debüt abgeliefert hat. Youth erzählt eine Geschichte abseits des Nahostkonflikts, der aufgrund regelmäßiger Präsenz in der Berichterstattung das Bild Israels prägt, das der Durchschnittsdeutsche hat.

Die Brüder Shaul und Yaki (Eitan und David Cunio) entführen von Verzweiflung getrieben eine Mitschülerin Shauls, um mit dem Lösegeld, das sie erpressen wollen, die Wohnung der Eltern zu halten. Seitdem der Vater arbeitslos ist, kann die Familie den Kredit nicht mehr abbezahlen. Tom Shoval erzählt die Geschichte der beiden sehr präzise, aber auch gefühlvoll. Seine beiden Protagonisten sind jung und glauben noch, dass sie die Welt verändern können. Ihre Beziehung zueinander und ihr Zusammenhalt nehmen in der Erzählung die größte Rolle ein. Youth ist kein Film über ein Verbrechen, sondern über das Erwachsenwerden – mit allen Hürden und Stolperfallen. Er schlägt sich dabei ziemlich gut, finde ich.

(Bildmaterial: © Tom Shoval / Yaron Scharf)
(Bildmaterial: © Tom Shoval / Yaron Scharf)

Bevor es den üblichen Trailer (in diesem Fall den hebräischen mit englischen Untertiteln) für euch gibt, noch schnell ein paar Worte zu dem Screening, das ich damals auf der Berlinale besucht habe. Bei vielen Vorstellungen ist es üblich, dass Regisseure oder andere Mitwirkende vor Ort ihren Film vorstellen und oft auch Fragen dazu beantworten. Der Kinosaal war besetzt bis auf den letzten Platz, Tom Shoval offensichtlich ziemlich aufgeregt  – und ich im Nachhinein richtig dankbar, eine Karte geholt zu haben. Der Film, den ich eigentlich sehen wollte, war für Akkreditierte nämlich leider schon ausgebucht und die Karte für Youth habe ich spontan als „Ersatz“ mitgenommen. Goldrichtige Entscheidung, sage ich euch!

PS. Die deutsche Synchronisation ist meiner Meinung nach ziemlich misslungen, deshalb empfehle ich einmal mehr den Originalton.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.