Wenn man an lauen Sommerabenden auf dem Balkon sitzt und den Mücken lauscht, braucht man neben Zitrusduft-Kerzen unbedingt auch nen kessen Drink. Momentan bin ich da ziemlich auf den Bio-Honig-Likören von 4 Seasons Honey hängengeblieben. Grund genug, den Honey-Boys mal ein paar Fragen zu stellen. Cheers, Leute!

Letzte Woche war ich ja bereits zu Besuch in Willy Wonkas Bonbonmanufaktur und heute habe ich TATSÄCHLICH den Ort für euch gefunden, an dem Honig fließt: Münsters 4 Seasons Honey. Jens Albersmann (23) muss schon als Kind in einen großen Topf voll Honig gefallen sein, immerhin ist sein Vater Imker. Seinen Kumpel und Arbeitskollegen Hendrik Backers (21) musste er nicht lange von seiner Idee, einen Likör aus Honig herzustellen, der sowohl in Drinks als auch in der Küche einsetzbar ist, überzeugen. Gemeinsam mit der Destillerie Dwersteg arbeiteten die beiden an der Umsetzung und Herstellung ihrer köstlichen Bio-Honig-Liköre und haben mittlerweile köstliche Sorten wie Honig mit Orange, Lebkuchen sowie Rhabarber am Start.

Alex: Hendrik und Jens, erzählt uns doch mal etwas über euch, eure Arbeit, 4 Seasons Honey und was ihr sonst noch unbedingt schon einmal loswerden wolltet.

Hendrik: Wir sind zwei Barkeeper aus Münster die seit 2013 zusammen den 4 Seasons Honey Honiglikör herstellen. Unsere Vision war, dass wir für jede Jahreszeit den passenden Likör parat haben wollten. So haben wir beispielsweise eine leichte, fruchtig-frische Sorte wie Rhabarber für heiße Sommertage oder den süßlich-schweren Lebkuchen-Geschmack für kalte Winterabende. Denn wer hat im Juli schon Lust auf Lebkuchen-Likör? Wir jedenfalls nicht. 😉

Alex: Wie und wann entstand die Idee zu 4 Seasons Honey?

Jens: Die Idee dazu hatte ich im Jahr 2012. Mein Vater ist Imker und so habe ich immer schon mit Honig herum experimentiert. Ich wollte Honig von einer anderen Seite zeigen und beweisen, wie vielfältig er einzusetzen ist. Da ich schon immer eine Affinität zu Spirituosen hatte und auch als Barkeeper arbeite, lag die Idee einen Likör zu machen, natürlich sehr nah. Mir ist es super wichtig, dass regionale und saisonale Produkte eingesetzt werden. Die jeweilige Saison sollte man an unseren Likören erkennen. So sind dann auch die verschiedenen Geschmacksrichtungen und der Name 4 Seasons Honey entstanden.

4seasonshoney-17

Alex: Wenn ihr einen fiktiven/historischen Charakter auf einen Drink nach Münster einladen könntet, wer wäre das und warum?

Hendrik: Ich würde gerne mal James Bond auf einen Drink einladen. Vielleicht kann ich ihn auch von einem Cocktail mit Honiglikör überzeugen oder einem Honey Martini. Danach wird er aber auf keinen Fall mehr in seinen Aston Martin steigen. Ich werde persönlich dafür sorgen und ihm die Schlüssel abnehmen. 😉

Alex: Was ist das Besondere an 4 Seasons Honey?

Hendrik: Das Besondere ist, dass jeder Likör mit und rund um Honig gestaltet wird. Ohne Honig läuft hier gar nichts. Und jeder Kauf hält seine Überraschungen bereit, denn Honig schmeckt immer ein wenig anders. Wenn wir also jedes Jahr aufs Neue unseren Honigvorrat aufstocken, müssen wir auch unsere Abfüllungen immer wieder neu darauf abstimmen. So kommt es, dass beispielsweise unser Honig-Orangen-Likör jedes Jahr ein bisschen anders schmeckt. Wie bei einem guten Wein eben.

Alex: Wie trinkt ihr euren Honiglikör am liebsten?

Hendrik: Bei diesem sonnigen Wetter trinken wir am liebsten unseren Rhabarber Tonic. Dazu geben wir einfach 4 cl Rhabarberlikör in ein Weinglas, fügen ein wenig Eis hinzu und gießen den Likör dann mit Tonic-Wasser auf. Der Drink ist super leicht und erfrischend, macht einfach Spaß und Lust auf mehr!

4seasonshoney-2

Alex: Wenn ich euch google, stoße ich immer wieder auf Mellifica Blends. Was hat es damit auf sich?

Jens: Wir produzieren ja ausschließlich Liköre rund um das Thema Honig. Deshalb haben wir unseren Firmennamen aus dem Lateinischen Apis Mellifica (Honigbiene) und Blends (Verschnitte/Verschmelzungen) zusammengefügt. Eigentlich ganz logisch, oder? Und klingt mega cool. 😉

Alex: Wie sehen eure Pläne für die nahe Zukunft aus? Gibt es neue verrückte Sorte oder Kooperationen?

Hendrik: Wir haben schon ein paar Ideen für neue Sorten, wie zum Beispiel Kürbis, Quitte-Bergamotte oder auch Kaffee. Lasst euch überraschen. 😉

Alex: Hm, klingt super! Wir sind gespannt. Aber: Wo bekomme ich eigentlich euren Honiglikör?

Hendrik: Unseren Likör gibt es hier in Münster beispielsweise beim Braukunstwerk an der Warendorfer Straße, in der Finekostbar Rotering oder auch bei der Spirit Company in Kinderhaus. Und natürlich auch online bei uns.

Alex: Sonst noch ein paar letzte Worte?

Hendrik: Für letzte Worte ist es noch zu früh. Wir fangen doch gerade erst an! 😀

Total
22
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*