Puh, kurz vorm Monatsende schaffe ich es dann auch noch, meine Favoriten für euch zusammenzutragen. Eigentlich sollte dieser Post schon am Sonntagnachmittag online gehen, aber da bin ich dann wider Erwarten erst sehr spät von Surf & Skate Festival zurückgekommen, deren Recap-Post ich euch auch noch schuldig bin. 😉 Aber, nun gut. Juni. Favoriten. Eigentlich habe ich einen großen Teil des Monats in der Bibliothek über meinen Büchern gesessen, deshalb fallen sie dieses Mal vielleicht ein bisschen unspektakulär aus.

Zum Beispiel habe ich zum allerersten Mal getraut, in Jogginghose zur Uni zu gehen. Immerhin habe ich in der Vorbereitungszeit acht bis neun Stunden still sitzend verbracht, irgendwann konnte ich das weder in Jeans noch in Strumpfhose ertragen. Da habe ich beim Snapchat-Account der Marina die Nike Gym Vintage Pants gesehen und mich spontan verliebt. Der dünnere Stoff ist perfekt für den Sommer — auch wenn sie für meinen Geschmack durchaus etwas länger sein könnte. Ebenfalls bei Nike wanderte im Zuge des Sales ein Paar Sneaker in meinen Einkaufskorb. Endlich habe ich schwarz-weiße Nike Roshe Ones im Schuhregal und dank zusätzlichen 25% waren sie auch noch unfassbar günstig und ich konnte den silbernen Swoosh umgehen. Komplettiert wurde mein Outfit dann von einem quietschgelben Regenmantel, besser bekannt als Friesennerz, aus dem Hause Vero Moda. Naja, hm. Danke Juni für dieses Wetter… Übrigens habe ich das gute Stück eiskalt der lieben Alex nachgekauft, aber über Parallelen in unseren Kleiderschränken wundert sich bei uns niemand mehr.

Beautytechnisch habe ich mich diesen Monat an Altbewährtes gehalten, man muss sich ja schließlich nicht andauernd neues Zeug gönnen. Nachdem wegen des feuchtwarmen Wetters meine ohnehin nicht besonders glatten Haare beschlossen, vollkommen auszuflippen, ließen sie sich nur noch mit meinem geliebten Haarbalsam irgendwie bändigen. Meine große Haarpflegeliebe seit mittlerweile vier Jahren! Gleichzeitig hatte ich umso trockenere Ellbogen oder Knie. Vor einiger Zeit bekam ich ein Körperöl von Mahlenbrey in der nu3 Insider Box zugeschickt, das seitdem ganz gute Dienste leistet. Macadamiaöl eignet sich halt nicht nur zum Backen! 🙂 Längst überfällig ist allerdings auch die Empfehlung eines absoluten Standardprodukts, wenn es um meine Augenbrauen geht. Mit denen bin ich zwar ziemlich zufrieden, was Form und Farbe angeht, dennoch würde ich mich über etwas mehr Dichte freuen. Und weil ich nun einmal nicht zaubern kann, greife ich dafür (ungefähr seit Markteinführung !) auf das Augenbrauenpuder von Catrice zurück. Die hellere der beiden Farben passt perfekt, hält ewig und der Preis ist absolut in Ordnung.

Und sonst so? Nach fast zwei Jahren Abstinenz habe ich mir neue Bettwäsche gekauft, auch wenn ich eigentlich nicht unbedingt neue brauche. Das Blattmuster habe ich allerdings so lange hadernd angeschmachtet, dass ich irgendwann nicht mehr anders konnte als sie zu bestellen. Ich verbuche diesen Kauf einfach als prophylaktische Belohnung für meine mündliche Prüfung… Außerdem kann ich nun zumindest ein paar Wochen lang endlich wieder dem privaten Lesevergnügen fröhnen. In meinem Regal warten viele Bücher darauf, endlich gelesen zu werden, meine Wahl fiel jetzt jedoch auf einem recht frischen Spontankauf: Selected Works of T.S. Spivet ist das Romandebüt von Reif Larsen und beschreibt nicht nur die Geschichte des 12-jährigen Kartografen T.S. Spivet aus Montana, sondern ist außerdem mit vielen Illustrationen versehen. Liebe zum Detail also.

Apropos, habt ihr Leseempfehlungen für mich? ♡

Haarbalsam: neobio via Reformhaus | Regenmantel: Vero Moda via Zalando
Sneaker: Nike | Jogginghose: Nike | Körperöl: Mahlenbrey via nu3
Bettwäsche: H&M | Augenbrauenpuder: Catrice via kosmetik4less
Selected Works of T.S. Spivet: Reif Larsen

Total
7
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.