Als wir vor über einem Jahr unser kleines Magazin aus der Taufe gehoben haben, war es unser Anspruch euch die schönen Seiten des Internets zu zeigen. Dinge die uns faszinieren, Produkte die unseren Alltag bereichern, Filme die unser Herz höher schlagen lassen und Rezepte die uns das Wasser im Mund zusammen laufen lassen.

All das findet ihr in unzähligen Artikel und auf vielen Seiten bei THIS IS FOR ART LOVERS.

Was uns aber neben dem reinen Aufzeigen von den schönen Dingen des Internets genau so wichtig ist, ist es ein Verständnis dafür zu schaffen, dass hinter jeder schönen Porzellan-Serie, jedem atemberaubenden Kurzfilm und jedem tollen Album Menschen stecken, die unendlich viel Energie und Leidenschaft in eben diese Projekte stecken. Menschen wie du und ich. Menschen denen schöne Dinge genauso am Herz liegen wie uns. Menschen die ihren Weg gefunden haben, um die Welt in der wir Leben ein klein wenig bunter, reichhaltiger und besser zu machen. Menschen wie Lenny, Timo und Alex – die vor fast sechs Jahren die Cardinal Sessions ins Leben gerufen haben, um die Welt der Musikvideos zu bereichern.

Nun könnte man sagen, Musikvideos sind zusammen mit dem Musikfernsehen gestorben, doch der Grund dafür sind nicht Musikvideos ans sich, sondern ihre Präsentationsweise. Deswegen setzte das Team der Cardinal Sessions nicht auf Hochglanzproduktionen von der Stange, sondern viel mehr auf intime Akustikaufnahmen, welche die Energie und Leidenschaft der Bands einfangen und direkt an den Betrachter weiter tragen.

Denn der eigentliche Zauber der Musik liegt nicht in durcharrangierten Song-Strukturen aus dem Studio, sondern darin dass Musik live gespielt werden kann. Jeder der schonmal ein Konzert oder Festival besucht hat, wird wissen was ich meine und sich mit Freude an euphorische Gänsehaut-Momente zurückerinnern. Dank dem jahrelangen Engangement der drei Jungs aus Köln, konnten so schon unzählige solcher Live-Momente auf liebevolle und charmante Art und Weise festgehalten werden. Künstler wie Frank TurnerCourtney BarnettTravis, Listener, Ben CaplanKate Nash, Einar StrayChuck Ragan, Crystal Fighters oder AnnenMayKantereit haben sich vor die Kameras der Cardinal Sessions gewagt und sich in einzigartigen Aufnahmen in Szene setzen lassen.

Wie eingangs erwähnt, steht hinter solchen schönen Dingen des Internets oft ein aufopferungsvoller Mensch, der Zeit und Energie in sein leidenschaftliches Projekt investiert. Da weder die Bands für die Aufnahmen zur Kasse gebeten werden, noch der Zuschauer für die Videos zahlen soll, steckt im Fall der Cardinal Sessions auch noch eine kleines privates Vermögen in jedem einzelnen Musikvideo, denn Kameras kosten bares Geld, Reisekosten zu verschiedenen Festivals und Bands müssen gedeckt werden etc.
Aus diesem Grund haben sich Lenny, Timo und Alex dafür entschieden über Kickstarter einen Kampagne zu starten, um auf diesen Weg ihr Herzensprojekt in eine nächste Phase übergehen zu lassen.

Hier findet ihr alle Infos zu der Kampagne auf kickstarter.com

Mit der Unterstützung soll vorrangig neue Technik beschafft werden und neue Technik bedeuten bessere Aufnahmen und so noch mehr schöne Sessions mit wundervollen Bands und Künstlern. Sollte zum Schluss noch ein wenig Budget über sein, geht es für das Team auf Reisen, denn nicht alle großartigen Musiker schaffen es einen Stop in Köln oder Umgebung einzulegen und deswegen plant das Team eine längere Film-Tour in Großbritannien und den Vereinigten Staaten.

Wie üblich bei kickstarter.com wird eure Unterstützung fürstlich entlohnt. Neben der Aussicht auf neue, hübschere und professionellere Akustik-Sessions könnt ihr euch mit eurem Beitrag über aller Hand erstklassiger Goodies wie Vinyl, Textilien, Sammlerstück etc. freuen und nehmt somit eine einzigartige Erinnerung an diese Kampagne mit nach Hause.

Momentan ist fast ein Drittel des Finanzierungsziels gedeckt. Bis zum 21.05.2016 gilt es den Gesamtbetrag von 15.000€ einzusammeln. Wir haben auch schon einen kleinen Betrag dazu getan, weil es uns wichtig ist, dass das Internet auch in Zukunft mit vielen tollen Dingen gefüllt ist. Denn in unseren Augen gehören die Cardinal Sessions zu einem der besten Beispielen von Leidenschaft und Engagement für die schöne Sache und das gilt es einfach bedingungslos zu unterstützen. Los geht’s!

Total
14
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*