Es gibt nur wenige Orte, an denen ich mich so wohl fühle wie in Münster, aber Hamburg ist definitiv einer von ihnen und nicht nur deswegen meine absolute Lieblingsstadt in Deutschland. Während ich früher den Traum verfolgte die Hansestadt zu meiner Wahlheimat zu ernennen, genieße ich es heute eher, die Stadt des Öfteren für Wochenendtrips zu besuchen, vor allem, weil es dann etwas Besonderes bleibt und ich mich an das dortige Flair nicht zu sehr gewöhne.

Mit dieser Methode fahre ich seit ein paar Jahren bereits ziemlich gut. Auch in diesem Jahr hat es wieder geklappt Hamburg einen Besuch abzustatten, wenn auch wirklich haarscharf vor Jahresende. Pheew! Und da die Vorweihnachtszeit dann doch immer schnell stressig wird und in Chaos ausartet, gönnte ich mir zusammen mit meinem Freund dann doch noch ein entspanntes Wochenende vorab, was wir auch praktischerweise für ein paar Weihnachtseinkäufe nutzen konnten. Vor allem freuten wir uns aber auf zwei Übernachtungen in der Superbude in St. Pauli, in der ich vor ein paar Jahren bereits nächtigte und seitdem unbedingt mal wieder hinwollte. Check!

Die Superbude in St. Pauli hätte keinen besseren Standort wählen können, denn in nur wenigen Gehminuten steht man direkt auf dem Schulterblatt, alleine dort hätte ich mich in den schönen kleinen Läden schon das ganze Wochenende beschäftigen können. Am Freitag, wir sind leider auch erst ziemlich spät angekommen, trieb uns nur noch der schnelle Hunger vor die Pforten der Superbude und aßen eine leckere Pommes bei Schmitt Foxy Food (Susannenstraße 1), bevor wir dann direkt in die bequemen Betten unseres Zimmers fielen, damit wir am nächsten Tag das komplette Hamburg-Programm mit voller Energie durchziehen konnten.

Wer schon mal in der Superbude Gast war, der weiß, dass es jeden Grund gibt, sich auf das umfangreiche Frühstücksbuffet zu freuen. Dort erwartet einem nämlich nicht nur eine riesige Auswahl frischer Brötchen und leckerer Kaffee aus der wohl besten Kaffeemaschine, sondern auch noch viele Besonderheiten, wie beispielsweise eine unfassbar köstliche Rosmarinbutter, selbstgemachte Tomatensalsa und sogar ein Waffeleisen. Wie gut ist das denn? Seitdem träume ich auch zu Hause von frischem Waffelgeruch am Morgen und auch an die Rosmarinbutter muss ich seitdem ziemlich oft denken. Besser könnte der Tag auf jeden Fall nicht starten!

Nachdem wir satt und glücklich waren, ging es für uns zum Spiel von St. Pauli. Alles halb so schlimm und auch irgendwie eine tolle Erfahrung, selbst dann, wenn man sich nicht besonders für Fussball interessiert. Danach war ich mit meinen Must-See’s an der Reihe und natürlich ging es dann unter anderem zum Kauf Dich Glücklich Outlet, wo es leider wie erwartet viel zu voll war, danach zum wunderbaren Minimarkt und schließlich in die Stadt, wo die gängigen Ketten wie Urban Outfitters, Weekday oder Monki abgeklappert wurden. Wenn man schon mal dort ist, lohnt sich schließlich immer ein Besuch!

Fündig wurde ich jedoch nur in unserem liebsten Stammlokal, dem Olympischen Feuer, wo es eine geballte Ladung Gyros mit Metaxasauce gab. Yummi! Ich kann den Laden wirklich sehr empfehlen, wenn man gutes Essen lieber in einer ungezwungenen, legeren  Atmosphäre genießen möchte. Und man sollte vor allem an den Wochenenden unbedingt reservieren!

Gewinnspiel!

So viel zu meinem wieder einmal viel zu kurzem Aufenthalt in der Stadt, von der ich einfach nicht genug bekommen kann. Euch haben meine Tipps gefallen oder ihr habt selbst noch viel bessere auf Lager? Dann solltet auch ihr schleunigst der Superbude und Hamburg selbst einen Besuch abstatten.

Dafür ziehen wir, pünktlich zum neuen Look für unser Magazin, ein fettes Ass aus dem Ärmel, denn ich möchte euch natürlich nicht nur von meinem Aufenthalt vorschwärmen – wir dürfen nämlich in Kooperation mit der Superbude auch euch mit einer Begleitung eurer Wahl für zwei Nächte im coolsten Hotel der Hansestadt einquartieren!

Eure Teilnahme funktioniert so:

  1. Ihr werdet oder seid Facebook-Fan von THIS IS FOR ART LOVERS und der Superbude.
  2. Im Anschluss hinterlasst ihr unter diesem Post oder bei Facebook einen Kommentar mit eurem Tipp, was man in Hamburg unbedingt unternehmen sollte! Schließlich brauchen wir Ideen für unseren nächsten Ausflug.
  3. Das Gewinnspiel läuft bis zum 15. März, 23 Uhr.
  4. Ihr beachtet die Gewinnspielregeln und drückt euch die Daumen.
  5. Den Gewinner werden wir sofort nach Ablauf persönlich benachrichtigen und geben ihn auch an dieser Stelle bekannt.

Vielen Dank an das unfassbar tolle Team der Superbude, dass wir das umsetzen dürfen!