Es gibt nur wenige Orte, an denen ich mich so wohl fühle wie in Münster, aber Hamburg ist definitiv einer von ihnen und nicht nur deswegen meine absolute Lieblingsstadt in Deutschland. Während ich früher den Traum verfolgte die Hansestadt zu meiner Wahlheimat zu ernennen, genieße ich es heute eher, die Stadt des Öfteren für Wochenendtrips zu besuchen, vor allem, weil es dann etwas Besonderes bleibt und ich mich an das dortige Flair nicht zu sehr gewöhne.

Mit dieser Methode fahre ich seit ein paar Jahren bereits ziemlich gut. Auch in diesem Jahr hat es wieder geklappt Hamburg einen Besuch abzustatten, wenn auch wirklich haarscharf vor Jahresende. Pheew! Und da die Vorweihnachtszeit dann doch immer schnell stressig wird und in Chaos ausartet, gönnte ich mir zusammen mit meinem Freund dann doch noch ein entspanntes Wochenende vorab, was wir auch praktischerweise für ein paar Weihnachtseinkäufe nutzen konnten. Vor allem freuten wir uns aber auf zwei Übernachtungen in der Superbude in St. Pauli, in der ich vor ein paar Jahren bereits nächtigte und seitdem unbedingt mal wieder hinwollte. Check!

Die Superbude in St. Pauli hätte keinen besseren Standort wählen können, denn in nur wenigen Gehminuten steht man direkt auf dem Schulterblatt, alleine dort hätte ich mich in den schönen kleinen Läden schon das ganze Wochenende beschäftigen können. Am Freitag, wir sind leider auch erst ziemlich spät angekommen, trieb uns nur noch der schnelle Hunger vor die Pforten der Superbude und aßen eine leckere Pommes bei Schmitt Foxy Food (Susannenstraße 1), bevor wir dann direkt in die bequemen Betten unseres Zimmers fielen, damit wir am nächsten Tag das komplette Hamburg-Programm mit voller Energie durchziehen konnten.

Wer schon mal in der Superbude Gast war, der weiß, dass es jeden Grund gibt, sich auf das umfangreiche Frühstücksbuffet zu freuen. Dort erwartet einem nämlich nicht nur eine riesige Auswahl frischer Brötchen und leckerer Kaffee aus der wohl besten Kaffeemaschine, sondern auch noch viele Besonderheiten, wie beispielsweise eine unfassbar köstliche Rosmarinbutter, selbstgemachte Tomatensalsa und sogar ein Waffeleisen. Wie gut ist das denn? Seitdem träume ich auch zu Hause von frischem Waffelgeruch am Morgen und auch an die Rosmarinbutter muss ich seitdem ziemlich oft denken. Besser könnte der Tag auf jeden Fall nicht starten!

Nachdem wir satt und glücklich waren, ging es für uns zum Spiel von St. Pauli. Alles halb so schlimm und auch irgendwie eine tolle Erfahrung, selbst dann, wenn man sich nicht besonders für Fussball interessiert. Danach war ich mit meinen Must-See’s an der Reihe und natürlich ging es dann unter anderem zum Kauf Dich Glücklich Outlet, wo es leider wie erwartet viel zu voll war, danach zum wunderbaren Minimarkt und schließlich in die Stadt, wo die gängigen Ketten wie Urban Outfitters, Weekday oder Monki abgeklappert wurden. Wenn man schon mal dort ist, lohnt sich schließlich immer ein Besuch!

Fündig wurde ich jedoch nur in unserem liebsten Stammlokal, dem Olympischen Feuer, wo es eine geballte Ladung Gyros mit Metaxasauce gab. Yummi! Ich kann den Laden wirklich sehr empfehlen, wenn man gutes Essen lieber in einer ungezwungenen, legeren  Atmosphäre genießen möchte. Und man sollte vor allem an den Wochenenden unbedingt reservieren!

Gewinnspiel!

So viel zu meinem wieder einmal viel zu kurzem Aufenthalt in der Stadt, von der ich einfach nicht genug bekommen kann. Euch haben meine Tipps gefallen oder ihr habt selbst noch viel bessere auf Lager? Dann solltet auch ihr schleunigst der Superbude und Hamburg selbst einen Besuch abstatten.

Dafür ziehen wir, pünktlich zum neuen Look für unser Magazin, ein fettes Ass aus dem Ärmel, denn ich möchte euch natürlich nicht nur von meinem Aufenthalt vorschwärmen – wir dürfen nämlich in Kooperation mit der Superbude auch euch mit einer Begleitung eurer Wahl für zwei Nächte im coolsten Hotel der Hansestadt einquartieren!

Eure Teilnahme funktioniert so:

  1. Ihr werdet oder seid Facebook-Fan von THIS IS FOR ART LOVERS und der Superbude.
  2. Im Anschluss hinterlasst ihr unter diesem Post oder bei Facebook einen Kommentar mit eurem Tipp, was man in Hamburg unbedingt unternehmen sollte! Schließlich brauchen wir Ideen für unseren nächsten Ausflug.
  3. Das Gewinnspiel läuft bis zum 15. März, 23 Uhr.
  4. Ihr beachtet die Gewinnspielregeln und drückt euch die Daumen.
  5. Den Gewinner werden wir sofort nach Ablauf persönlich benachrichtigen und geben ihn auch an dieser Stelle bekannt.

Vielen Dank an das unfassbar tolle Team der Superbude, dass wir das umsetzen dürfen!

Total
220
Shares

71 comments

  1. Auf gar keinen Fall sollte man den Hafengeburtstag verpassen. Tolle Bühnen mit tollen Bands, geniale Stimmung… Und als Highlight zum Abschluss gibt´s die Auslaufparade der Kreuzfahrtschiffe mit riesigem Feuerwerk an den Landungsbrücken. Gänsehaut garantiert.

  2. Das liest sich ja richtig gut. Hamburg ist wirklich immer eine Reise wert. Am 25.3 werde ich 1 Nacht dort sein und freue mich schon, wenigstens für kurze Zeit ein paar schöne Ecke zu entdecken.
    Karottenkuchen im Elbgold nehme ich gerne wieder mit. So gut da.

    Liebe Grüße

  3. Miniatur Land besichtigen bei schlechten Wetter, Am Abend in die scharfe Ecke/ Davidstr. St.Pauli auf ein Holsten,. Ein Konzert von Lotto King Karl besuchen…oder Dieter Thomas Kuhn im Volkspark… Hamburg hat so viel zu bieten…😉😃

  4. Das Allerwichtigste am Städtetrip: was Leckeres zu futtern. Am besten bei „Kimo“ in der Schanze, die beste Falafel der Stadt genießen. Ob das nach diesem Kommentar immernoch ein Geheimtipp ist, bezweifel ich. 😉

  5. Als Schweizer hat mich in Hamburg der alte Elbtunner und das Schanzenviertel am meisten beeindruckt. Sehr nice ist auch die Speicherstadt und die Übernachtung in der Superbude ist ein Muss!

  6. Auf jeden Fall ins Musical. Am Jungfernstieg im Alex was leckeres trinken. Die Bootsrundfahrt im Hafen ist auch klasse und Reeperbahn ist natürlich Pflichtprogramm…. In die Superbude würde ich supersupergerne👌✌

  7. Also in Hamburg sollte man auf jeden Fall eine Rundfahrt mit der Fähre machen es war so schön als ich das letzte Mal mit meiner Schwester in Hamburg war in den Sonnenuntergang zu fahren! Dann natürlichan den Landungsbrücken muss auch gleich ein Fischbrötchen sein. (Authentischer geht es ja wohl nicht 😆) und dann muss Abends selbstverständlich die Reeperbahn unsicher gemacht werden! Ein Tip: im Burger King gegenüber der Davidwache hab ich die lustigsten Menschen getroffen und nach einem Besuch ist man zwar etwas verstört, aber man hat auf jeden Fall eine lustige Geschichte zu erzählen! Übernachtet habe ich leider bisher noch nie in Hamburg sondern immer nur einen spontanen Tages-/ bzw. Nachtausflug gemacht. Würde gerne auch mal für ein ganzes Wochenende bleiben ❤

  8. Hamburg ist absolut immer eine Reise wert. Reeperbahn, Landungsbrücken der alte Elbtunnel und Shoppen auf der Mönckebergstrasse sind bei jedem Besuch ein Muss. Aber es lohnt sich auch die Speicherstadt mal anzuschauen. Absolut empfehlenswert ist ein Abendessen im Portugiesenviertel!

  9. Tja,,da ich leider noch nie in Hamburg war,,,jaaaaa Schande über mich 😀 ,,,kann ich so gar keine Tipps geben, wurde aber gerade von den anderen Teilnehmern sehr inspiriert und würde definitiv als allererstes den Schanzen-Flohmarkt mit einem Fischbrötchen in der Hand ansteuern !!! ,,,und falls ihr mal Tipps für Berlin braucht,,,DA STEHE ICH GERNE ZUR VERFÜGUNG !!! 😀
    Liebe Grüße, Aline 🙂

  10. Landungsbrücken, alten Elbtunnel ,an der Alster einen Kaffee trinken und das bunte Leben auf der Reeperbahn ist absolute Pflicht!!
    HAMBURG ist immer eine Reise wert !!

  11. Super Gewinnspiel 🙂 Da bin ich auch dabei!
    Das Theater auf der Reeperbahn müsst ihr unbedingt besuchen. Ich war vor 5 Jahren mit ein paar Freundinnen und Bekannten dort. Großartig!!!
    Dann natürlich die Elbphilharmonie. 2€ kostet ein Ticket für die Plattform. Mein Tipp: Ticket vorher online buchen, auf’s Smartphone laden und an der langen Schlangen am Ticketschalter vorbeimarschieren. 🙂
    Vor kurzem war ich mit meinen Mädels in HH und wir haben uns Aladdin angesehen. Obwohl ich darauf nicht so recht Lust hatte, bi ich im Nachhinein sehr froh, mitgegangen zu sein. Ich bin immer noch schwer beeindruckt!!
    Naja und dann gibt’s in der Altstadt noch das Café de Paris und im Schanzenviertel „Herr Max“. Beides ganz tolle Lokalitäten. 🙂
    Eine Hafenrundfahrt ist auch immer nett!

  12. Hamburg meine große Liebe ❤️
    Mir bzw. Uns geht es ähnlich wie dir, wenn Großstadt dann Hamburg, aber da wir auch zuhause ganz glücklich sind versuchen wir einmal im Jahr einen Besuch der Hansestadt abzustatten.
    Das nächste mal wollen wir auch unbedingt in der Superbude nächtigen!
    Geheimtipp? Bei uns gehört ein Asta an den Landungsbrücken zu jedem Hh Besuch.
    Ein Cocktail in der Bar des Hotel Hafen Hamburg sollte man sich auch gönnen! Toller Ausblick.
    Und einen Spaziergang durch den alten Elbtunellel
    Bummel auf denn schulterblatt, ein Flohmarkt Besuch am Dom und natürlich der DOM selbst!
    Jetzt habt ihr es geschafft mein Hamburg Fernweh zu wecken- letzter Aufenthalt ist genau 365 Tage her 😫

  13. Ich würde Haburg gerne gewinnen weil ich es kennen lernen möchte ,und Tips werde ich ja dann von euch genügend bekommen 👍 ich war noch einlas in Hamburg 🤔

  14. Moin Moin
    An Hamburg ist soooo vieles zu entdecken und auch vieles für lau. Das Wutzrock Umsonst und Draußen am Eichbaumsee, diesmal im Juli, prima mit der Bahn zu erreichen. Das Dockville selbstverständlich auch. Statt teurer und überlaufener Barkassenhafenrundfahrt, lieber die Fähre Richtung Finkenwerder (dort mit dem Fahrad durchs alte Land) oder Zwischenstopp am Museumshafen und zum Elbstrand. Freiluftkino ist auch immer super und auf dem Rathausmarkt ists kostenlos. Die Altonale, eines der größten Strassenfeste in Norddeutschland und im schönen Stadtteil Altona ist Pflichtveranstaltung, wobei es in Hamburg viele schöne Strassenfeste gibt, ohne viel Kommerz, aber mit viel Herz. Ink&Ride eine etwas andere Tattooconvention, die auch den Schwerpunkt auf StreetArt und für Liebhaber des Skateboard und BMX Sport gerichtet ist. Planetarium, Stadtpark, Lange Reihe, Lichtspiele bei Planten un Blomen, der Markt an der Rinderschlachthalle, das Spice Museum, Strand Pauli…es gibt verdammt viel und wenn man mit offenen Augen und Herz nach Hamburg geht, wird man nie aufhören, was immer neues dort zu entdecken, was ein Tipp wert währe. Wenn man dort ist sollte man aber sich auch trauen, neben Steaks und Burger, was ja fast in jeder Stadt gutgemacht gibt, mal ne Scholle Finkenwarder Art, Labskaus, im Winter Grünkohl und das gute Franzbrötchen zu verzerren. Denn das sind Hamburger Originale.

  15. Natürlich sollte man die verschiedenen Stadtrundfahrten einmal nutzen um auch ein wenig Geschichte kennenzulernen, außerdem ist der Dungeon und das Miniatur Wunderland immer einen Abstecher wert. Man kann natürlich auch einfach nur in der „Superbude“ chillen, das haben auch wir schon einmal ausgiebig in Anspruch genommen. 🙂

  16. Hamburg ist ein Traum. Wir sind aus Frankfurt und lieben die Stadt.
    Beim letzten Ausflug haben wir eine Reeperbahnführung gemacht. Super interessant!
    Shoppen in Hamburg finde ich auch super.
    Den Fischmarkthalle ist auch ein Hit und wird bei jeden Trip nach HH empfohlen.
    Die Miniaturwelt ist sehenswert und einfach mal eine Busrundfahrt.
    Ganz besonders liebe ich den Weihnachtsmarkt am Rathaus. Soooo schön

  17. Ganz einfach! Nach Hamburg fahren, sich an die Landungsbrücken setzen und Fisch essen, den Menschen zusehen und dann durch den alten Elbtunnel gehen! Sich auf der anderen Seite besinnen, dass man schnell wieder rüber muss, dort tief einatmen und den Hafen riechen, danach ins Miniaturwunderland und durch das Alte Land fahren und in einem Café Apfelkuchen essen…..mehr braucht man nicht, um glücklich zu sein und den perfekten Tag zu erleben. 😃

  18. Ich empfehle eine Kieztour mit dem St. Pauli Tourist Office. Von jungen Leuten, die auf dem kiez wohnen und nicht die übliche Touri-tour machen. Jede Tour ist individuell.
    Danach bietet sich ein Besuch bei der „Pizzabande“ an. Die beste Pizza auf dem kiez <3

    P.S. Würde mich auch gern von Münster auf den Weg nach Hamburg machen, auch wenn ich mich hier in ms sehr wohl fühle 🙂

  19. Ich war total begeistert von meinem Besuch bei „Harrys Hamburger Hafenbasar“, einem total verrückten, aber gigantischen Sammelsurium an Gegenständen aus aller Herren Länder.

  20. Ich war vor kurzem zum ersten Mal in Hamburg besonders gut hat mir der elbtunnel gefallen durch den wir gelaufen sind die Aussicht auf Hamburg von der anderen Uferseite ist sehr schön. Leckeres Abendessen hatten wir im peacetanbul das war mal was anderes 🙂

  21. Also ich liebe Hamburg, ich liebe St. Pauli und das Schanzenviertel und ich liebe die Superbude. Ein Wochenende bei den Jungs und Mädels der Superbude St. Pauli ist wie nach Hause kommen..

    Mein Tipp für Hamburg ist auf jeden Fall das Schanzenviertel besuchen, das Miniatur Wunderland und die Hafen City, hier vor allem den Club 20547, der sich mitten in der Hafen City befindet. Dieser kleine aber feine Club glänzt mit seinem Flair und dem ganzen Team.

    Unbedingt hin gehen.

    Viele Grüsse Markus

  22. Wir sind am kommenden Wochenende auf der Internorga Messe und wollten es uns nach dem anstrengenden Tag einfach nur gut gehen lassen und genießen, in der SUPERBUDE , und am nächsten Tag das klasse Frühstück genießen, bevor es dann weitergeht…..ausgebucht😢…..ich hoffe,ich habe eine neue Chance durch diese Gewinnspiel. Dann aber so richtig,mit allem drum und dran 😄

  23. In Hamburg habe ich mich bei meinem ersten Besuch vor 3 Jahren direkt verliebt <3
    Morgens ein Frühstück in der Zuckermonarchie genießen, danach eine Schiffsfahrt und abends im Thomas Read Live Musik lauschen – meine Empfehlungen! 🙂 Das St. Pauli Musical "Heiße Ecke" ist auch klasse.

  24. Mein Tipp für Hamburg (vor allem im Sommer):
    Mit der Fähre von den Landungsbrücken via Fischmarkt und Dockland zum Elbstrand rausfahren. Dort eine Erfrischung am „Strand Pauli“ zu sich nehmen und dann weiter zum wunderschönen Jenisch Park. Dort in das Jenisch Haus oder angrenzende Ernst Barlach Haus mit wechselnden Ausstellungen und im Englischen Garten auf einer Picknickdecke chillen. Dabei den Schiffen auf der Elbe zusehen. Sehr empfehlenswert!

  25. Also… Auf jeden Fall ins Alte Mädchen Brauhaus in der Schanze und dort die selbstgemachten Stullen probieren- sau lecker!! Außerdem kann man sich durch die selbst gebrauten Biere testen.
    Die Vintage Gallery in der Marktstrasse ein Muss für alle Shopping Fans des gewissen „Extras“ 🙂

  26. Also Must ist auf jeden Fall ne Hafenrundfahrt mit Speicherstadt und ins Miniaturwunderland und die zum
    hafengeburtstag. Die Superbude kenne ich leider noch gar nicht…

    Gruß Tina

  27. Auf jeden Fall ins portugiesische Viertel und am besten im Sommer gemütlich draußen sitzen und Paella essen. Einfach nur mega schön 😍😍😍😍

  28. Mein absoluter Favorit: nach einer Partynacht oder auch nach einer Mütze Schlaf frühmorgens Sonntag über den Fischmarkt schlendern und ein Frühstück oder ein Bierchen mit Blick auf den Hafen geniessen! <3

  29. Einen Besuch wert ist auf jeden Fall der Schanzenflohmarkt. Da kann man so viel tolles aber auch kurioses entdecken und für ein spontanes Schnäppchen ist meist auch noch etwas dabei! Die Superbude ist mittlerweile auch unser Lieblingshostel in Hamburg! Tolle Schnappschüsse habt ihr eingefangen!
    LG Marianne

  30. Ein Muss bei schönem Wetter sind die „Strandperle“ und „Strandpauli“, beide direkt an der Elbe gelegen. Da kann man wunderbar die Seele baumeln lassen, Schiffe beobachten und nebenbei leckere Getränke und ein Fischbrötchen genießen…sensationell! Abends sollte man einen Besuch im „Queen Calavera“ – Home of Burlesque einplanen. Der Laden ist nicht so tourimäßig überlaufen und die Mitarbeiter sind vom Kellner zum dj bis zu den Tänzerinnen sehr nett! Hach, da gerate ich ganz ins schwärmen und würde am liebsten sofort mal wieder los in meine Lieblingsstadt!💚

    1. Einen super Tipp habe ich noch vergessen: man sollte unbedingt ne Kiez-Tour durch St. Pauli bei diesen Jungs buchen: Kiez-Geh-Rock-Revue mit Tiegervogel & Aal Fatal! Eine musikalische, sehr sympathische Tour, sehr empfehlenswert!

  31. Hamburg ist für mich immer wieder Wellness für die Seele, Auszeit vom Alltag ❤
    Ein Besuch auf dem Schanzenflohmarkt am Samstag vormittag ist immer aufregend und chillig zugleich. Die Stimmung ist so schön, die Leute sind gut drauf und so manches Mal ergattert man da tolle Sachen!
    Und dann geht die außergewöhnliche Shopping Tour weiter im Pick & Weight. Klamotten nach Kilopreisen bezahlen und Klamotten aus allen Jahrzehnten, zu allen Anlässen etc.
    Abends dann gerne noch ein Konzert im Molotow oder in der Großen Freiheit 36 oder einfach chillig in der Superbude abends in den umgebauten Schubkarren sitzen und „Oma’s Kompott “ trinken, der beste Cocktail der Superbude ☆☆☆ Cheers ☆☆☆

  32. Die Superbude ist wirklich ein guter Ort als Übernachtungsmöglichkeit, um ein paar Tage Hamburg zu genießen, die Kunsthalle und das Museum für Kunst und Gewerbe und ansonsten rund ums Schulterblatt und den Seitenstraßen gibt es sovieles, u.a. die Plattenläden zu entdecken, es wird mal wieder Zeit!

  33. Das Rockspektakel im September am Rathaus ist immer ein Fest 🙂 außerdem macht es super viel Spaß in der schönen dreckigen aber sympathischer Rocker Kneipe „Lunacy“ eine Runde zu Kickern. Dort hab ich schon einige Male verbringen dürfen. Im Uebel & Gefährlich finden immer klasse Konzerte statt! Hamburg ist einfach jedes Mal eine Reise wert – es passieren Dinge, die man am wenigsten erwartet 🙂

  34. Meiner Meinung nach muss man oder Frau auf jeden fall ……mindestens einmal ….das Schmidt’s Tivoli Theater besucht haben…..waren im Februar da……es war wunderbar ……danach natürlich über die Reeperbahn und Sonntag morgen über den Fischmarkt. ….ein unvergessliches Wochenende.
    Immer wieder gerne Hamburg 🙂
    Würde auch gerne mal in der Superbude übernachten. …aber leider immer ausgebucht. ….habe einmal dort gefrühstückt. ..Top

  35. In St. Pauli shoppen gehen. Tolle individuelle Läden. Dann im Clockers den eigenen Gin kosten und zum Schluss eine Hochzeit im Empire crashen 😉

  36. Beim nächsten Besuch in Hamburg – der schönsten aller Hansestädte – solltet ihr unbedingt zu einem fabelhaften Frühstück ins „die Pampi“!!! Dort gibt’s ein super leckeres, portugiesisch angehauchtes Frühstück in Wohlfühlatmosphare <3 und das beste ist, um die Ecke kann man bei "die Pampi" ebenfalls schöne Dinge shoppen 🙂

  37. In der wexstrasse 28, 20355 gibt es seit dem 11. März einen neuen showroom für das hamburger label kesselklopper über das auch schon in http://www.hamburgstories.de berichtet wurde. Hier gibt es authentische hamburger design Unikate. Sollte bei einem Hamburg bummel auf dem Plan stehen, wenn nach individuellen Möbeln gesucht wird.

  38. Man sollte den Bonsche-laden in Ottensen besuchen.
    Auch für mich wird es mal wieder Zeit, in den Norden zu reisen, da würden die zwei Übernachtungen super passen…

  39. Ich hätte da ganz viel 🙂 . Was ich immer mache, ist einen Burger und ein Bier bei Grilly Idol zu essen, Spaziergang in Oevelgönne, mit der Fähre von den Landungsbrücken eine Rundfahrt machen. Na, und abends ein Punkkonzert besuchen, am liebsten im Hafenklang.
    Kaffee und Käsekuchen im Chavis-Kulturcafe, und und und ……. <3. Hamburg

  40. Wenn man ein Wochenende in Hamburg ist, sollte man auf jeden Fall Freitagabend ins Savoy Kino zur Sneak Preview und am nächsten Morgen geht es dann auf ein paar Pancakes oder irgendwas mit Ei ins Mamalicious <3 Danach sollte man durch den Plattenladen, dessen Namen ich blöderweise vergessen hab, in der Nähe nach neuer-alter Musik auf Vinyl oder CD oder einem neuen Buch stöbern und die Zeit vergessen!

  41. Seit meine Schwester dort weggezogen ist, war ich leider nicht mehr in HH 🙁 Der Gewinn wäre dann auch ohne einen Bekannten vor Ort ein wunderschöner Grund, die tolle Stadt zu besuchen <3
    Shopping im Minimarkt in der Bartelsstr ist ein Muss. Ein Snack oder sogar eine ganze Mahlzeit im 25 Hours in der Hafencity..Die auch unabhängig davon einen Besuch wert ist.
    Und im Sommer müsst ihr unbedingt draußen an der Schanze in der Bullerei etwas trinken/essen. Schöne Location!
    Und neben Herrn Max gibt es den (zweit-)besten Kuchen der Stadt im Café Schmidt Elbe.

  42. Das nächste Mal müsst ihr unbedingt (!!) die Burritos bei Jim’s Burritos in der Schanze ausprobieren, die sind mit Seitan der Knüller. Oder die allerbeste Pizza bei der Pizzabande und als Abschluss einen Flat White bei Linus von Tornqvist, der eröffnet glaube ich dann bald im April ein richtiges Café 😉

  43. Ohhh die Superbude sieht ja wirklich cool und gemütlich aus… und rosmarinbutter, whoaaa, klingt fantastisch!
    Ich kann in Hamburg den Craft Beer Laden „beyond beer“ sehr empfehlen, da gibt’s tolle außergewöhnliche Biere für jeden Geschmack (und mit schicken kreativen Labels) und tolle sympathische Mitarbeiter 🍻
    Würde sehr gern nochmal hin ☺

  44. Pauli-Heimspiel und die „Mutter“ habt ihr ja schon besucht wie ich sehe, die wär sonst mein ultimativer Tipp gewesen. Riesenradfahren auf dem Dom kurz vor Mitternacht ist ein Muss, danach im Lehmitz ab auf die Theke 😉

  45. Ich find ja eine Fahrt durch den Hafen ist Pflicht. Wenn der Wind dann durch die Haare fegt und man tief einatmet, ist man direkt entspannt. Und ein Kaltgetränk am Elbstrand sollte auch drin sein 🙂 Oh ich muss mal wieder ein Wochenende nach Hamburg…

  46. Bei meinen letzten beiden Hamburg-Trips war die Superbude immer ausgebucht und ich musste ins okaye aber natürlich nicht ganz so tolle Motel One. )-;

    Meine Tipps: Kuchen bei Herr Max, Pfälzer Küche im Hatari und Kaffee bei Playground Coffee und im Stockholm Espresso Club. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*