Das Jahr neigt sich dem Ende zu und in erster Linie macht es mir Angst, dass 2017 in wenigen Wochen nun der Vergangenheit angehört. Aber nun ist es angebracht nach vorne zu denken und unter anderem Stift und Papier zu zücken, um dem Weihnachtsmann einen obligatorischen Wunschzettel an die Hand zu geben. Meine Liste wird in diesem Jahr ziemlich überschaubar, denn es gibt wirklich nicht vieles, was ich mir wünsche. Und das fühlt sich gut an!

Aber es hat auch einen Grund, warum dies so ist. Denn es gibt einen großen Punkt auf meiner „Things to do before you’re 30“-Liste, der sowohl finanziell als auch logistisch einiges von mir abverlangt: einen 22 Tage andauernden Road-Trip an der US-Westküste! Flüge nach San Francisco für meinen Freund und mich sind schon gebucht und es will noch einiges bezahlt werden, wobei mir schon ganz schwindelig wird. Aber die Vorfreude, die ist bereits jetzt unbezahlbar! Deswegen kann ich auch ruhigen Gewissens sagen, dass ich viel mehr, als die Aussicht auf diese Reise, überhaupt nicht benötige.

Lieber Weihnachtsmann, auf meinem Wunschzettel steht…

Und wenn, dann handelt es sich, mehr oder weniger, auch nur um Kleinigkeiten. Ich hätte gerne unifarbene Bettwäsche aus Leinen von H&M Home. Einen dazu passenden Teppich für das Schlafzimmer für maximale Gemütlichkeit, ebenfalls von H&M. Für meinen morgendlichen Kaffee oder Kakao könnte ich noch den guten Milchaufschäumer von  Severin gebrauchen und vielleicht auch noch ein weiteres Brillengestell. Und ich bin momentan wirklich verliebt in dieses Modell von Ace & Tate.

Die wohl teuerste Anschaffung wäre da hingegen wohl die Sony Alpha 6000 Systemkamera, die ich dann gerne auf Reisen mitnehmen würde. Denn wenn etwas wirklich fotogen ist, dann ja wohl die Orte, die wir auf unserem Trip zu sehen bekommen werden! Und irgendetwas eigentlich überflüssiges darf es dann auch noch sein. Da käme die wunderschöne Lidschattenpalette von Charlotte Tilbury in Frage, deren Preis aber so dermaßen hoch angesetzt ist, dass ich sie mir vielleicht nicht mal wünschen würde und das Geld lieber für die Reise spare. Und das vielleicht bei dem ein oder anderen Ulta Store in den USA ausgebe, thihi.

Das war es auch schon. Aber Reisen ist nun mal das, in das investiert werden sollte. Klar, es geht auch näher und günstiger, aber hiermit geht ein langersehnter (Kindheits-)Wunsch in Erfüllung, den ich dann endlich in die Tat umsetzen werde. Und es gibt doch nichts befriedigenderes, als nicht mehr länger darüber reden zu müssen, sondern es auch endlich mal zu tun! Hach, das sind großartige Aussichten.

Was landet bei euch in diesem Jahr auf dem Wunschzettel? Ich bin gespannt, davon zu lesen – schreibt es uns gerne in die Kommentare! 🙂

5 comments

  1. Als Milchauschäumer kann ich dir von Severin das Modell Severin SM 9685 empfehlen. Es kann 700ml Milch aufschäumen oder erwärmen und du kannst auch noch zusätzlich die Temperatur einstellen.
    Wir haben dieses Modell und lieben es abgöttisch – es ist fast täglich im Einsatz und der Milchschaum ist phantastisch.

    Die Lidschattenpalette ist superhübsch.

    Liebe Grüße
    Ulla

    1. cool, danke für den tipp! auch wenn ich befürchte, dass ich wohl nicht so schnell in die situation komme, 700ml (!) milch aufschäumen zu müssen, haha. aber trotzdem schaue ich mir das modell mal an, vielen dank! 🙂

      1. Ich habe mir tatsächlich die Sony Alpha 6000 gegönnt bei der Amazon Cyber Shopping Week… und zwar zu einem Schnäppchenpreis von 479 Euro (jetzt schon wieder 632 Euro) , zwar in weiß… aber ich muss sagen, dass ich sie sehr stylish finde…

        1. uuuund, wie ist sie? 🙂 ich habe die gelegenheit leider verpasst, aber sie ist ohnehin nicht SO teuer, dafür, was man wohl dafür bekommen soll. ich stelle sie mir unheimlich toll vor als roadtrip-begleiter, nächstes jahr! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*